Tram Frankfurt (Oder)

KT4D-Doppeltraktion im Baustellenverkehr
Montag, 26. September 1994

Zwischen den Haltestellen Dresdener Straße (heute Dresdener Platz) und Johann-Eichorn-Straße werden an mehreren Tagen Schweißarbeiten durchgeführt. Wurden solche Arbeiten bisher oft am späten Abend oder nachts durchgeführt, hatten Anwohnerproteste eine Verlegung auf den Vormittag bewirkt. Um so ungestört wie möglich arbeiten zu können, werden die Linien 3, 5 und 6 in den Vormittagsstunden eingestellt. Um auf den verbliebenen Linien 1 und 4 dennoch genügend Plätze anzubieten, werden zwei Kurse der Linie 1 mit KT4D-Doppeltraktionen gefahren. Zum Einsatz kommen die nicht modernisierten KT4D 229+230 sowie 231+232.

Von April 1992 bis April 2004 gab es im regulären Linienverkehr keine Einsätze von KT4D-Doppeltraktionen.

Mehr zum Thema

Vorerst Ende der KT4D-Doppeltraktion (22.04.1992)