Tram Frankfurt (Oder)

Tarifänderung 1999
Donnerstag, 1. April 1999

In Berlin sowie zehn Landkreisen und drei kreisfreien Städten des Landes Brandenburg wird der einheitliche Tarif des Verkehrsverbundes Berlin-Brandenburg (VBB) eingeführt. Bis auf drei Landkreise im Süden und die Stadt Cottbus umfasst der Verbund beide Länder vollständig. 35 Verkehrsunternehmen sind am Anfang beteiligt. Seit dem 1. August 2002 sind auch die letzten südlichen Landkreise und Cottbus Teil des Verbundtarifes. Seitdem gilt: zwei Länder, ein Fahrschein.

Es ist nun möglich, mit einem Fahrschein quer durch Berlin und Brandenburg zu reisen, unabhängig davon, welches Verkehrsmittel benutzt wird oder welcher Verkehrsbetrieb die Leistung erbringt. Da hierbei eine schier unübersehbare Menge an Verbindungen möglich wird, endet in Frankfurt der Fahrscheinverkauf beim Busfahrer. Zuvor erhielten alle Busse und Bahnen Fahrscheinautomaten, die ab 1. April ein Grundangebot an Fahrausweisen gegen Münzzahlung bereithalten. Anfängliche Software-Probleme der neuen Automaten wurden zügig behoben.

Frankfurt (Oder) wird in drei Tarifbereiche eingeteilt. Der Tarifbereich A umfasst im Wesentlichen das Stadtgebiet, der Tarifbereich B die eingemeindeten Vororte. Der Bereich C erfasst alle weiteren Vororte in einem Radius von 15 km vom Frankfurter Stadtzentrum, sofern sie nicht in Polen liegen. Der Einzelfahrschein gilt für 2 bis 3 dieser Bereiche und gilt fortan eine Stunde, statt bisher 45 Minuten. Für den Bereich A/B oder B/C kostet der Fahrschein 2,10 DM (bisher 2,20 DM), ermäßigt 1,60 DM (bisher 1,20 DM). Für alle drei Bereiche A/B/C kostet die 60-Minuten-Karte 3,90 DM, ermäßigt 3 DM. Rück- und Rundreisen mit Einzelfahrscheinen waren zur Einführung des VBB-Tarifes im Stadtverkehr noch möglich. Damals noch im Angebot war der Kurzstreckenfahrschein für eine Strecke bis zu 4 Haltestellen zu 1,60 DM (bisher 1,50 DM für 3 Stationen). Tageskarten kosten nur noch soviel wie zwei Einzelfahrscheine und gelten bis zum Folgetag 3 Uhr. Die 7-Tages-Karte kostet für A/B oder B/C 18 DM, für den Bereich A/B/C 28 DM.

Der Infobus der SVF, Wagen B26 (Mercedes-Benz, Typ O305, ex Heilbronn) verlor Anfang 1999 seine blau/weiße Heilbronner Farbgebung und wurde stattdessen ganz in weiß mit übergroßem VBB-Logo versehen. Zwischen Februar und April warb das Fahrzeug mit Informationsmaterial im VBB-Gebiet für den neuen Verbundtarif.

Für einen Erwachsenen, der innerhalb der Stadtgrenzen alle Linien des Stadtverkehrs nutzt, ergeben sich folgende Fahrpreise:

Einzel-
karte
Tages-
karte
Monats-
karte
Tarif 1997
(01.01.1997)
2,20 DM 5,50 DM 54,00 DM
  • Einzelkarte: 45-Minuten-Zeitkarte mit Umsteigeberechtigung
  • Tageskarte: 24 Stunden gültig
  • Monatskarte: am Wochenende übertragbar und für bis zu 4 zum Haushalt gehörende Personen
Tarif 1999
(01.04.1999)
2,10 DM
-4.5%
4,20 DM
-23.6%
55,00 DM
+1.9%
  • Einzelkarte: 60-Minuten-Zeitkarte Tarifbereich AB
  • Tageskarte: Tarifbereich AB (bis 3 Uhr des Folgetages)
  • Monatskarte: Tarifbereich AB (1 Monat ab Ausstellungsdatum)
Mehr zum Thema

Tarifänderung 1997 (01.01.1997)