Tram Frankfurt (Oder)

Zwei neue Midibusse für Frankfurt
Dezember 2009

MAN-Midibus 441 am Bahnhof
MAN-Midibus 441 am Bahnhof

Erstmals seit 2003 hat die Stadtverkehrs GmbH neue Busse angeschafft. Gekauft wurden zwei sogenannte Midibusse vom Typ Lion's City M (NM223) beim deutschen Nutzfahrzeughersteller MAN / Göppel Bus Ehrenhain. Die Fahrzeuge sind mit 9,78 m gut 2 Meter kürzer als herkömmliche Stadtbusse, weshalb sie als Midibusse bezeichnet werden. Seit 2002 hatte der Verkehrsbetrieb nur noch Erdgasbusse angeschafft. Bei den kleinen Midibussen wurde auf den Erdgasantrieb verzichtet, da es ihn für diesen Fahrzeutyp zu keinem wirtschaftlich vertretbaren Preis gegeben habe.

Die beiden niederflurigen Busse bieten jeweils 26 Sitzplätze. Im normalen Standardbus können 36 Fahrgäste sitzen. Doch die Midibusse sollen vor allem auf schwächer frequentierten Linien eingesetzt werden, wie der Buslinie 982 nach Lichtenberg und Markendorf, der Buslinie 984 nach Lossow, der Linie 987 vom Spitzkrug nach Neuberesinchen und im Nachtbusverkehr auf den Linien N1 und N2. Die Busse werden dauerhaft an den Subunternehmer Busreisen Homann vermietet und mit dessen Personal gefahren.