Tram Frankfurt (Oder)

Hin und Her: REGIOekspress nach Posen
Freitag, 6. Februar 2015

Bahnhofsschild Posen Hbf
Bahnhofsschild Posen Hbf

Am 6. Februar 2015 wird - bereits zum zweiten Mal innerhalb eines Jahres - eine neue Regionalzugverbindung zwischen Frankfurt (Oder) und dem polnischen Posen (Poznań) eingeführt. Bereits am 8. August 2014 feierten Bahnkunden und Politprominenz aus beiden Ländern bei einem Bahnhofsfest in Posen zwei neu eingerichtete, täglich verkehrende Regionalzüge zwischen beiden Städten. Doch kaum hatten sich die Fahrgäste an die neue Verbindung gewöhnt, wurden die Züge nach nicht einmal fünf Monaten wegen geringer Nachfrage wieder eingestellt. Dabei mussten am Wochenende häufig zwei statt nur ein Dieseltriebwagen der Baureihe (BR) 646 eingesetzt werden. Nach der Einstellung der Regionalzugverbindung fuhren nur noch die EuroCity des Berlin-Warszawa-Express auf dieser Route, ohne jedoch die Zwischenhalte zu bedienen. Lediglich im polnischen Rzepin halten die bis zu 160 km/h schnellen Expresszüge. Der bescheidene Erfolg der Regionalzüge dürfte unter anderem am relativ hohen Preis für die Verbindung gelegen haben. Für 27,60 Euro fährt der 40 Minuten schnellere EuroCity, 24,10 Euro waren für die langsameren Nahverkehrszüge zu entrichten.

Nun wird ein erneuter Versuch gestartet. Los geht's jeweils von Freitag bis Sonntag um 12:14 und 18:21 in Frankfurt (Oder) (Ankunft Poznań Główny 14:35 und 20:39). Die Gegenzüge verlassen Poznań Główny (Posen Hbf) von Freitag bis Sonntag um 15:16 (Frankfurt [Oder] an 17:29) und von Sonnabend bis Montag um 6:31 (Frankfurt an 8:51). Gehalten wird von den Kowalski und Schmidt genannten Zügen in Słubice (Dammvorstadt), Kunowice (Kunersdorf), Rzepin (Reppen), Torzym (Sternberg/Neumark), Toporów (Topper), Świebodzin (Schwiebus), Zbąszynek (Neu Bentschen), Zbąszyń (Bentschen), Nowy Tomyśl, Opalenica, Buk, Otusz und Poznań Górczyn.

Bis zum 14. März soll nun erneut abgewartet werden, ob wenigstens diese Wochenendzüge wirtschaftlich betrieben werden können. Ob das ständige Hin und Her aus Linieneröffnung und -einstellung förderlich ist und ob gerade einmal sechs Wochenenden im ausflugsarmen Winter ausreichen, um ausreichend Fahrgäste für eine neue Verbindung zu gewinnen, muss abgewartet werden.

Mehr zum Thema

Neue Regionalzugverbindung von Frankfurt (Oder) nach Posen (08.08.2014)