Tram Frankfurt (Oder)

Bauarbeiten Fürstenwalder und E.-Thälmann-Straße
Samstag, 21. August 1999

Zwischen Kantstraße und Heilbronner Straße wurden im Zuge der Fürstenwalder Straße und der Ernst-Thälmann-Straße etwa 750 Meter Gleis aus dem Jahr 1983 erneuert. Die neuen Rillenschienen ruhen fortan auf einer Betontragplatte und sind zur Lärmminderung mit Gummi ummantelt. Der Deckenschluss erfolgt mit Gussasphalt, bisher mit Betonplatten. Begonnen haben die Arbeiten am 19. Juni und konnten am 21. August mit einer Woche Verzug fertiggestellt werden. An der Haltestelle Kleistpark wurden die Gleise leicht zum nördlichen Bürgersteig verschwenkt und der Bordstein etwas erhöht. In Richtung Messegelände entstand so eine behindertenfreundliche Haltestelle. An der Haltestelle Kantstraße wurde auf die Verschwenkung verzichtet. In Richtung Innenstadt ist an beiden Stationen weiterhin die Fahrbahn zu überqueren.

Mehr zum Thema

Sanierte Fürstenwalder Straße (Oktober 1983)