Tram Frankfurt (Oder)

Fahrplanwechsel 2002
Sonntag, 15. Dezember 2002

Die Fahrplankonferenz der großen Eisenbahnen Europas beschloss 1999, den europäischen Fahrplanwechsel nicht mehr im Mai/Juni, sondern am zweiten Sonntag im Dezember durchzuführen. So sollten Urlaubsreisen im Sommer länger zuvor planbar sein. Am 15. Dezember 2002 kam es zum ersten Fahrplanwechsel zum neuen Termin. Da Frankfurts Stadtverkehr auf die Fahrzeiten von EuroCity, RegionalExpress und RegionbalBahn abgestimmt ist, werden auch Straßenbahn- und Busfahrpläne seit 2002 am zweiten Dezembersonntag geändert. Wie seit Juni 2000 üblich, werden die Fahrpläne der Stadtverkehrsgesellschaft (SVF) in Faltblattform verkauft.

VBB-Fahrplan 2002/03
(15.12.2002-13.12.2003)

Straßenbahn: Die Fahrten der Linie 4, die in Richtung Markendorf bereits an der Kopernikusstraße endeten und die Fahrten in Richtung Zentrum, die erst an der Kopernikusstraße begannen, werden künftig als Linie 3 (bisher als Linie 4E) gekennzeichnet. Die somit wieder eingeführte Linie 3 fährt aber zum Stadion (teilweise auch zum Mühlenweg in Neuberesinchen) und nicht wie früher zur Lebuser Vorstadt. An Schultagen wird um 6.58 Uhr als Linie 3 eine Fahrt ab Kopernikusstraße zur Europa-Universität angeboten.

Stadtbus: In Richtung Klinikum befährt die Linie 982 zusätzlich einen kleinen Rundkurs im Bereich Markendorf, Siedlung. Vom Bahnhof kommend steuert sie zunächst ihren bisherigen Endpunkt Klinikum an, bedient dann aber zusätzlich die neuen Haltestellen Landesversicherungsanstalt und Berta-von-Suttner-Straße, um wieder zum Klinikum zu gelangen. In der Gegenrichtung bleibt alles wie gehabt. Die angedachte Verlegung der Buslinie 983 über die Haltestelle Oderhang wurde nicht verwirklicht. Fahrgäste hatten darum gebeten, die Streckenführung über Prager Straße beizubehalten. Der Bus 985 fährt nur noch morgens von und zur Heinrich-Heine-Straße. Die Fahrten am Nachmittag bleiben bis auf die Abfahrtszeiten zwischen Bahnhof und Kulturhaus Völkerfreundschaft unverändert, ab dem Kulturhaus Völkerfreundschaft aber fahren die Wagen in beiden Richtungen weiter über Birnbaumsmühle, Am Messegelände, Friedrich-Ebert-Straße zur Haltestelle Messering. Der südliche Kurs des Nachtbusses N1 fährt wie gewohnt bis Baumschulenweg, bedient dann aber zusätzlich die Haltestellen Südring-Center, Ziolkowskiallee und Südring und erreicht am Kräuterweg wieder seine bisherige Linienführung in Richtung Neuberesinchen und Bahnhof.

Regionalverkehr: Wegen Bauarbeiten fährt der RE1 im neuen Fahrplanjahr in/aus Richtung Magdeburg/Berlin nur noch von/bis Frankfurt (Oder). In Richtung Eisenhüttenstadt muss umgestiegen werden. Die Strecke Frankfurt (Oder) - Eisenhüttenstadt wird vom RE18 bedient, der stündlich nach Cottbus und von dort jeweils zweistündlich nach Ruhland bzw. nach Senftenberg weiterfährt. Montags bis freitags werden zusätzliche Busse als stündlicher Ersatzverkehr für den wegfallenden RE1 zwischen Frankfurt und Eisenhüttenstadt eingesetzt, die aber den Halt Kraftwerk Finkenheerd nicht bedienen und mit 42 Minuten Fahrzeit doppelt so lange unterwegs sind wie die ebenfalls stündlich fahrenden Züge. Ärgerlich aber unvermeidlich ist der vorgezogene Betriebsschluss zwischen Berlin und Frankfurt, der letzte Zug in Richtung Frankfurt verlässt Berlin nun schon gegen 23 Uhr. Spätere Züge fahren nur bis Fangschleuse, von wo ein Bus nach Frankfurt weiterfährt. Bauarbeiten zwischen Erkner und Frankfurt sind Ursache für die Einschränkung.

Wie die Märkische Oderzeitung am 14.01.2003 berichtete, häuften sich die Beschwerden nach dem Fahrplanwechsel. So wurden die Anschlüsse von Markendorf in Richtung Hansa-Viertel von der Kopernikusstraße zum Dresdener Platz verlegt. Allerdings ist hier der Bus der Linie 981 oft weg wenn die Straßenbahn-Linie 4 ankommt. Nun empfiehlt die SVF, mit der Linie 4 bis zur Haltestelle Zentrum zu fahren weil der Bus 981 dort wegen seiner Schleifenfahrt am Bahnhof später abfährt als die Linie 4. Zum Fahrplanwechsel hieß es auf der SVF-Website allerdings noch "Die direkte Anschlussbeziehung der Linie 4 zur Linie 981 besteht an der Haltestelle Dresdener Platz". Ein weiterer Kritikpunkt war das neue Layout der Fahrplanaushänge, die zwar moderner aussahen, dafür hatten nun aber viele Nutzer Schwierigkeiten die deutlich kleinere Schriftart zu lesen. Also folgt ein Rückzug und es werden nach und nach Fahrplanaushänge im alten Design aufgehangen.

Straßenbahn ab 15.12.2002
Tram | Tramwaj
Linie 1 Neuberesinchen - Bahnhof - Zentrum - Lebuser Vorstadt
 
Linie 2 Messegelände - Zentrum - Europa-Universität
 
Linie 3 Kopernikusstraße - Bahnhof - Zentrum - Stadion
(nur Montag-Freitag 5-6, 8-14, 16-18 Uhr)
Linie 4 Markendorf - Kopernikusstraße - Bahnhof - Zentrum - Stadion
 
Linie 5 Neuberesinchen - Bahnhof - Messegelände
(nur Montag-Freitag 6-18 Uhr)
Linie 6 Neuberesinchen - Bahnhof - Zentrum - Europa-Universität
(nur Montag-Freitag 5.30-18.30 Uhr)
Stadtbus ab 15.12.2002
Bus | Autobus
Linie 980 Seefichten / Kopernikusstraße - Bahnhof - Zentrum - Hamburger Straße - Rosengarten
(ab 20 Uhr ab Kopernikusstraße)
Linie 981 Kopernikusstraße - Bahnhof - Zentrum - Hamburger Straße - Spitzkrug
 
Linie 982 Bahnhof - Westkreuz - Rosengarten - Lichtenberg - Klinikum
(nur bis 19 Uhr)
Linie 983 Bahnhof - Zentrum - Hamburger Straße - Kliestow - Booßen
(nur bis 19 Uhr)
Linie 984 Bahnhof - Zentrum - Grenzbahnhof - Güldendorf - Lossow (- Helene-See)
(nur bis 19 Uhr; zum Helene-See nur im Winter am Wochenende)
Linie 985 Bahnhof - Zentrum - Prager Straße - Heinrich-Heine-Straße / Messering
(nur Montag-Freitag 6-7 und 15-17 Uhr)
Linie 986 Neuberesinchen - Helene-See
(nur Saisonverkehr und nur Tagesverkehr)
Linie 987 Neuberesinchen - Am Messegelände - Prager Straße - Spitzkrug
(nur Montag-Freitag 6-20 und Sonnabend 9-16 Uhr)
Linie N1 Bahnhof - Prager Straße - Bahnhof - Baumschulenweg - Neuberesinchen - Bahnhof
(Nachtlinie, Mo-Fr 23-4 Uhr, Sa/So 23-7 Uhr)