Tram Frankfurt (Oder)

Studie empiehlt Straßenbahn nach Słubice
Freitag, 26. April 2002

Im Bauausschuss hat das Dresdener Unternehmen Köhler und Taubmann (VKT) eine Machbarkeitsstudie für den öffentlichen Personennahverkehr Frankfurt - Słubice vorgestellt. Die Verkehrsplaner empfehlen darin, eine Straßenbahn und nicht den Bus über die Stadtbrücke fahren zu lassen. Der Endpunkt der Straßenbahnlinie nach Słubice solle gleich hinter der Oderbrücke am Collegium Polonicum sein. Geschätzte Investitionskosten: rund 3,1 Millionen Euro. 500 000 Fahrgäste, so hat VKT grob berechnet, würden Bus oder Bahn im Jahr nutzen. Trotz der geringeren Kosten für eine Buslinie schlagen die Verkehrsplaner eine Straßenbahnverbindung vor. Dass die vorgeschlagene neue Strecke gleich hinter der Oderbrücke enden soll, kommentiert die SPD-Abgeordnete Heidrun Förster: Diese Vorschläge sind aus Schilda. Keiner kann den Frankfurtern erklären, dass wir eine neue Brücke bauen, die wir dann Monate später wieder aufreißen, um Gleise zu verlegen. Und das dafür, dass die Straßenbahn hinter der Brücke endet.

» Download Machbarkeitsstudie April 2002 (pdf, ca. 3,7 MB)