Tram Frankfurt (Oder)

Saisonbusverkehr zum Helene-See
Samstag, 13. Mai 1989

Der 1989er Saisonbusverkehr zum Helene-See wird aufgenommen. Bis zum 1. Oktober fahren die Busse von der Straßenbahnhaltestelle Neuberesinchen ins Erholungsgebiet. An den Wochenenden werden in Richtung Frankfurt einige Fahrten bis zum Bahnhof, andere bis zur Haltestelle Karl-Marx-Straße (heute etwa Hst. Brunnenplatz) verlängert. Vom 5. Juni bis 3. September fahren werktags zusätzliche Busse. Es gilt ein 60- bis 90-Minuten-Takt. Jedoch wird ein gesonderter Fahrpreis von 30 bis 75 Pfennig erhoben. Mit passendem Geld kann sogar im Bus bezahlt werden, das war im Stadtverkehr in der DDR sonst eher unüblich. Der Fahrgast hatte sich in der Regel vor dem Fahrtantritt selbst mit Fahrscheinen auszustatten. Automaten oder ein Verkauf durch das Personal waren nicht vorgesehen.