Tram Frankfurt (Oder)

Fahrplanausdünnungen
Montag, 13. April 1992

Aufgrund der angespannten Finanzsituation bei der Stadtverkehrsgesellschaft (SVF) werden zahlreiche Fahrten bei Bussen und Bahnen gestrichen. Die Stadt sieht sich nicht in der Lage, den subventionsbedürftigen Betrieb zu übernehmen. Insbesondere zusätzliche Fahrten im Abendverkehr am Wochenende, aber auch im Frühverkehr und Fahrten in die eingemeindeten Vororte wurden gestrichen.

Die Treuhandanstalt zur Privatisierung staatlicher (volkseigener) Betriebe der DDR war noch immer Eigentümer der SVF. Die Stadt Frankfurt wollte den Betrieb zunächst nicht übernehmen weil keine Mittel für seine Subventionierung vorhanden waren.