Tram Frankfurt (Oder)

Studentenbus zwischen Frankfurt und Słubice
Montag, 28. Januar 2008

Studentenbus 2008
Studentenbus 2008

Seit Jahren wird eine Nahverkehrsverbindung zwischen den Schwesterstädten Frankfurt (Oder) und Slubice diskutiert. Zwischendrin erinnern die Studenten der beiderseits der Oder angesiedelten Uni vom 28. Januar bis 8. Februar 2008 die Stadt daran, für Bürger und Studenten ein passendes Nahverkehrsangebot zu schaffen. Der Allgemeine Studentische Ausschuss (AStA) hat 3.000 Euro spendiert und bei der StadtverkehrsGmbH (SVF) einen Linienverkehr für zwei Wochen gemietet. Aus rechtlichen Gründen durften den Bus allein Studenten und Universitätsangehörige benutzen - eine Genehmigung für einen öffentlichen Linienbetrieb hatten die Studenten nicht.

Am Tag der Grenzöffnung pendelte im Stundentakt bereits ein Kennenlernbus zwischen Markendorf und Slubice - am 21. Dezember 2007 entfielen mit dem Beitritt Polens zum Schengenraum die Grenzkontrollen zwischen Frankfurt und Slubice. Der neuerliche Studentenbus sollte Politiker motivieren, die neue Reisefreiheit auch für Fahrgäste öffentlicher Verkehrsmittel erlebbar zu machen. Seit den 1990er Jahren wird in beiden Städten darüber gestritten, ob und wie man beide Städte mit öffentlichen Verkehrsmitteln verbinden könnte. Zunächst wurde eine Buslinie diskutiert. Diese lehnten polnische Taxifahrer ab weil sie um ihr Geschäft fürchten. Dann wurde eine Straßenbahnanbindung geplant. Diese wurde von den Frankfurter Bürgern in einem Bürgerentscheid Anfang 2006 abgelehnt.

Erst im Dezember 2012 ging der Bus 983 zwischen Frankfurt und Slubice auf Linie. Die Nutzerzahlen übertrafen die Erwartungen. Der Bedarf an einer solchen Verbindung hat sich bewiesen.